Lichtblick-School

Rhythmus der Stadt

Workshop mit Wolfgang Zurborn

10./11. August 2019
in der BBK-Galerie im Kulturspeicher Würzburg


Wolfgang Zurborn, o.T., Köln 1990


Die Stadt ist ein lebender Organismus und wird bestimmt von einem Rhythmus, der unsere Lebenszeit strukturiert. Der Puls des modernen Lebens wird geprägt von ständigen Tempiwechsel. Der Strom der Menschen in den Strassen und die dabei sichtbare Energie ist immer wieder ein faszinierendes Thema für FotografInnen gewesen.

Die besondere Eigenschaft des Mediums Fotografie liegt darin, dass es zwischen Abbild des Realen und subjektiver künstlerischer Interpretation changiert. Einerseits können Aspekte des urbanen Lebens, die den Rhythmus versinnbildlichen, präzise ins Bild gesetzt werden und andererseits kann der Bildrhythmus vom Fotografen visuell kreiert werden. Der Grad der Abstraktion spielt dabei eine große Rolle und ermöglicht es, jenseits der Funktionalität des Dargestellten, eine sinnliche Präsenz zu erzeugen, indem Material, Farbe, Licht und Form zur Wirkung gebracht werden.

Das Zusammenspiel der Einzelmotive ist für die rhythmische Strukturierung der fotografischen Arbeit sehr wichtig und somit wird im Laufe des Workshops für jede subjektive Interpretation des Themas nach einer optimalen Form der Präsentation gesucht. Serie und Sequenz setzen den Fokus dabei auf einer zeitlichen Abfolge, während Montage und Collage diese Linearität aufgeben zugunsten einer visuellen Rhythmik.


Wolfgang Zurborn, o.T., Paris 1989

Der Workshop gliedert sich in einen ersten Teil, in dem ausgedruckte Bilder der Teilnehmer/Innen besprochen und auf der individuellen Sichtweise aufbauend Impulse für die Weiterentwicklung gegeben werden. In einem praktischen Teil können die neuen Ideen beim Fotografieren in der Stadt ausprobiert und umgesetzt werden. Am Abend trifft man sich in geselliger Runde zum fotografischen Gedankenaustausch.

Am Sonntag werden die Ergebnisse der Exkursion vom Samstag besprochen und Entwicklungen im Vergleich zu den bisherigen Arbeiten aufgezeigt. Nachmittags wird Wolfgang Zurborn einen Einblick in seine fotografischen Projekte der letzten Jahre geben.

Im Rahmen der Austellung:

sideways – beiläufige Ermittlungen
street photography   Dietmar Modes
 
Vernissage: Freitag, 9. August 2019, 19  Uhr
Mit einer Einführung von Wolfgang Zurborn

Dietmar Modes ist ein langjähriger Teilnehmer von Lichtblick School Workshops.

Informationen zu dem Workshop:

Workshopgebühr 220.- Euro inkl. 19% MwSt.

 

 

© 2019 Lichtblick-School - Impressum