Lichtblick-School

Autorenfotografie


Workshop mit Christoph Bangert


Christoph Bangert, aus der Serie hello camel

Warum fotografieren wir? 

Erfolg als Fotograf/In setzt Hingabe, persönlichen Einsatz, gute Kontakte, Ehrgeiz, Zuverlässigkeit, Eigenmotivation und Fleiß voraus. Allerdings gibt es recht viele Fotogra/Iinnen, die diese Eigenschaften mitbringen. Warum sind dann einige Fotograf/Innen erfolgreich und andere nicht?

Erfolgreiche Fotograf/Innen haben eines gemeinsam: Sie wissen warum sie tun was sie tun. Sie sind nicht nur Leute, die gute Bilder machen, sondern sie sind Autor/Innen!

Als Autor/In sollte man sich thematisch spezialisieren, eine eigene Nische finden und Fachfrau oder Fachmann für ein bestimmtes Gebiet werden. Erst wenn man ein Thema vollständig durchdrungen und bis in den letzten Winkel verstanden hat. kann man es auf eine vielschichtige und intelligente Weise fotografisch umsetzen. Diese Art zu arbeiten setzt ein echtes Interesse an anderen Menschen und die Bereitschaft voraus, die eigenen Ängste zu überwinden.

Da die humanistische, essayistische Autorenfotografie im Idealfall auf den Werten und der persönlichen Vision der Autor/In basiert, wird sie vom Betrachter als äußerst authentisch empfunden. Daraus resultiert eine große Verantwortung, denn das Vertrauen des Betrachters in die Autor/In darf nicht durch ein bewusstes in die Irre führen enttäuscht werden. Das Ziel muss daher immer eine ehrliche, unabhängige und präzise Herangehensweise sein. Nur so werden wir unserer moralischen Verantwortung gegenüber der Gesellschaft gerecht und können auch schwierige ethische Fragen der Fotografie angehen. Dieser Gedanke ist nicht mit einem missverstandenen Anspruch auf Objektivität oder Wahrheit zu verwechseln. Die Fotografie ist immer nur eine persönliche Interpretation der Realität. Sie ist nicht die Realität selbst. Die Autorenfotografie steht vielmehr für die Besinnung auf Glaubwürdigkeit, Haltung und Ehrlichkeit.

Ziel des Workshops ist es, den Teilnehmer/Innen eine kritische Reflexion des eigenen Schaffens im Kontext des Zeitgeschehens zu ermöglichen. Wie werden wir unabhängige, freidenkende, empathische, mutige, selbstbewusste und authentische Fotograf/Innen? 

Zentraler Bestandteil des Workshops ist eine intensive Besprechung der schon vorhandenen Arbeiten der Teilnehmer/Innen. Obwohl der Schwerpunkt des Workshops auf dem Fotojournalismus und der Dokumentarfotografie liegt, sind ausdrücklich auch künstlerisch-konzeptionelle Arbeitsweisen willkommen und erwünscht. Im praktischen Teil des Workshops wird Christoph Bangert am Samstagnachmittag gemeinsam mit den Teilnehmer/Innen in Köln fotografieren. Am Sonntagvormittag werden die entstandenen Arbeiten besprochen und den Abschluss des Workshops bildet ein Vortrag von Christoph Bangert über seine eigene Arbeit.


Biografie und Portfolio von Christoph Bangert

Informationen zu dem Workshop:

Workshopgebühr 220.- Euro inkl. 19% MwSt.

 

 

© 2018 Lichtblick-School - Impressum